aktueller Pfad stephangeue.de / trips / 2008 / 20080807.html

6. August 6. August8. August 8. August

7. August

gesamte Route

unkorrigierter GPS-Track!

Notizen: Hintern tut jetzt beidseitig weh, glaube mehrmals, die Krim zu sehen, aber das sind Berge auf russischer Seite, runter in Richtung Sotschi, dann sogar lokale Berge auf meinem Weg, schöne Strände an Halbsteilküste Richtung ochotskisches Meer (»Haff«), nach und nach Versteppung der Landschaft, kann jahreszeitlich bedingt sein, Kuh geht angeleint auf die Straße, Gegenwind seit gestern, teilweise recht straff (ca. 30 km/h), keine Einkäufe mehr, Milch nur noch im teuren Tetrapack, Kontrolle vor der »Nehrung«, Beamter bemerkt »fehlende« Registrierung, aber entweder leuchtet ihm meine Erklärung ein, oder es ist ihm egal; an Grenze anders: letzter Ticketkäufer, Beamter will bestochen werden, erst 1000, dann 2000 Rubel »Straff«, habe ich nicht, will ich auch nicht haben, beide Portemonnaies leer, sieht Hotelrechnung und Stempel drauf: So einer! Fähre startet mit einer Stunde Verspätung, Moldawier warnen vor Pjerwomaiskoje als Grenzübergang: alles schlecht; Russe aus Köln spricht perfekt deutsch, weitere Autos mit deutschem Kennzeichen, auf Krimseite tote Hose, Rubel gegen Griewnja getauscht, Kleingeld da gelassen, Übernachtung wg. Schwäche am Denkmal

Slawjansk, orthodoxe Kirche Kurtschanski Liman
Temrjuk Weinanbau bei Golubizkaja
Weinanbau bei Golubizkaja Weinanbau bei Golubizkaja
Strand bei Pjeresyp Strand bei Pjeresyp
Asowsches Meer Bucht von Taman, im Hintergrund die Krim
Bucht von Taman, im Hintergrund die Krim Bucht von Taman, im Hintergrund die Krim
Bucht von Taman, im Hintergrund die Krim Bucht von Taman
Bucht von Taman auf der Fähre zur Krim
auf der Fähre zur Krim

6. August 6. August8. August 8. August